Roulette.

Universitet & Universitet; T / Fachhochschule.

Erwartungswert.

Tags: Erwartungswert.

07:33 Uhr, 18.05.2015.

Beim Roulette mit den Feldern von 0,1,. 36 gibt es einige verschiedene Setzm & ouml; glichkeiten, allerdings gilt im Wesentlichen.

Mein Einsatz bei Gewinn (Treffer) wird mit dem Faktor 3 6 A n z a h l g e r e s t e n F e l d e r e rf

«Ich m & ouml; chte die L & ouml; sung i Zusammenarbeit mit anderen erstellen.»

13:25 Uhr, 18.05.2015.

«Mein Einsatz bei Gewinn (Treffer) wird mit dem Faktor.

36 / (Anzahl der gesetzten Felder)

Das d & uuml; rfte sa zu verstehen sein:

& Gt; Angenommen, du satt pa n = 1 Feld.

> Sa vil du ha det (dor Roulettkugel f & auml; ll tats & auml; chlich auf dein Feld) dein Einsatz um den Faktor 36 1 vervielfacht.

> Sa er jeg Verlust (dor Roulettkugel for en annen, Feld) fra Einsatz weg.

> Sa er det et resultat av den Faktor 36 2 vervielfacht.

> Sa er jeg Verlust (dor Roulettkugel for andre i Felder) av Einsatz weg.

07:33 Uhr, 22.05.2015.

13:31 Uhr, 22.05.2015.

Um deine und unsere Gedanken zu ordnen: Versuch er, men mal Schritt for Schritt, sa hvem er det som skjer? Sonst er her en eneste og ukjent sahlensalat.

a) Angenommen, du satt pa n = 1 Feld.

Wie gro & szlig; er deine Gewinnerwartung?

Wie gro & szlig; er deine Gewinnerwartung?

Wie gro & szlig; er deine Gewinnerwartung?

13:48 Uhr, 22.05.2015.

Erstens ber & uuml; cksichtigst du deinen Einsatz nicht. Faller du ogsa til Zwei Zetzen har fatt det, og er 36 ar, og 10 og euro; = 180 og euro; Zur Auszahlung, i Summe n rmer deg 170 og euro ;, faller du gewinnst.

Im Extremfall kan du se pa 36 Zahlen setzen (en annen i Praxis, zB 5 og Euro, en Ruf og 5 og euro; en verdi for Schwarz), som er 36 36, og 36 36 10 og euro; – 10 og euro; = 0 og euro ;. Im Falle eines Verlustes (hier mit Wkt 1 37, n & auml; mlich wenn 0 kommt) er dein Gewinn immer mit – 10 & euro; zu verbuchen.

Deine Gewinnerwartung beim Spielen med n = 1 ist (36 1 10 – 10) 1 37 + (- 10) 36 37.

Du soker sa godt som om det er anerkjent, og det er ikke et problem. Dor L & ouml; sung steht ja quasi schon in der Angabe von b) – der Unterschied wird wohl in der Streuung liegen.

14:57 Uhr, 22.05.2015.

E (X) = (3 6 n * 1 0 – 1 0) * n 3 7 + (- 1 0) * (3 7 – n) 3 7 = – 1 0 3 7 und som Varianz.

V (X) = E (X – E (X)) 2) = i = 1 3 6 [(3 6 i * 1 0 – 1 0) + 1 0 3 7] 2 * i 3 7 som Ergebnis raus .

15:03 Uhr, 22.05.2015.

und als Varianz.

V (X) = E ((X – E (X)) 2) = i = 1 3 6 [(3 6 i * 1 0 – 1 0) + 1 0 3 7] 2 * i 3 7.

15:37 Uhr, 22.05.2015.

Nat & uuml; rlich er der Erwartungswert direkte proporsjonal med H & ouml; han des Einsatzes. Sa gesehen er jeg ikke Aufgabe nicht sehr gl & uuml; cklich formiert, da i a) og b) mit 10 & euro; bzw. 37 og euro; von unterschiedlichen Eins og auml; tzen ausgegangen wird.

Trotzdem bin ich mir sicher, dass der Sinn der Aufgabe darin besteht, zu erkennen, dass bei begge «Spielen» der Erwartungswert gleich ist, der Unterschied aber in der Streuung zu suchen ist.

X er her der Ausgang bei einer Drehung beim Roulette und kann der nur zwei Werte annehmen: die Summe die du gewinnst oder jene, die du verlierst. Und er du er fest, aber eben allgemeinem n.